The Internazionali BNL d'Italia 2018 - Day Four
Angelique Kerber rang Irina-Camelia Begu in Rom nieder © Getty Images

Angelique Kerber kämpft sich in einem Marathon-Match gegen eine Rumänin in die dritte Runde von Rom.

Die ehemalige Tennis-Weltranglistenerste Angelique Kerber ist in die dritte Runde des WTA-Turniers in Rom eingezogen.

Die Kielerin gewann ihr Zweitrunden-Match gegen die Rumänin Irina-Camelia Begu mit 3:6, 7:5, 7:5.

In der nächsten Runde trifft die Nummer elf der Setzliste bei dem mit 3,35 Millionen Dollar dotierten Sandplatzturnier auf die Griechin Maria Sakkari, die sich überraschend gegen Karolina Pliskova (Tschechien) durchsetzte.

Wegen einer vermeintlichen Fehlentscheidung in der entscheidenden Phase rastete Pliskova nach dem Shake-Hand komplett aus und schlug mit ihrem Racket ein Loch in den Schiedsrichterstuhl. Für diesen Eklat droht der Tschechin eine empfindliche Strafe.

Die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber, derzeit Nummer zwölf der Weltrangliste, spielt ihr erstes Turnier seit der Aufgabe im Achtelfinale von Stuttgart aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel. Den Start zuvor beim hochkarätigen besetzten Turnier in Madrid hatte sie abgesagt.

In der ersten Runde war Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund (Metzingen) gegen die Russin Jelena Wesnina mit 6:7 (5:7), 2:6 aus dem Turnier ausgeschieden. Deutschlands aktuelle Nummer eins Julia Görges (Bad Oldesloe/WTA-11.) hatte ihren Start in der "ewigen Stadt" wegen einer Erkrankung abgesagt.