WTA Nuernberger Versicherungscup
WTA Nuernberger Versicherungscup © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Diagnose ist da und genauso schlimm wie befürchtet: Laura Siegemund muss wegen eines Kreuzbandrisses lange pausieren. Der 29-Jährigen droht das Saisonaus.

Anzeige

Laura Siegemund hat sich einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen.

Das teilte die 29-Jährige am Donnerstag auf ihrer Facebook-Seite mit, ihr droht damit das Saisonaus.

Anzeige

"Ich bin natürlich sehr enttäuscht und traurig, dass ich dadurch die kommenden Turniere - insbesondere die French Open, auf die ich mich sehr gefreut hatte - nicht werde spielen können", schrieb die Stuttgart-Siegerin, "aber mein Blick geht jetzt nach vorne und ich werde all meine Kraft in eine schnellstmögliche Genesung stecken!"

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Siegemund war beim WTA-Turnier in Nürnberg im Achtelfinale gegen die Tschechin Barbora Krejickova beim Stand von 6:4, 5:5 gestürzt und unter Tränen und mit einer Bandage auf einer Trage vom Platz getragen worden.