Wegen Corona: Im vergangenen Jahr fiel Wimbledon aus
Wegen Corona: Im vergangenen Jahr fiel Wimbledon aus © AFP/SID/DANIEL LEAL-OLIVAS
Lesedauer: 2 Minuten

Das Tennisturnier von Wimbledon wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach mit einer reduzierten Zuschauerzahl stattfinden.

Anzeige

Das Tennisturnier von Wimbledon wird in diesem Jahr aller Voraussicht nach mit einer reduzierten Zuschauerzahl stattfinden.

Dies teilten die Veranstalter am Donnerstag nach Gesprächen mit der britischen Regierung und den Gesundheitsbehörden mit. Der Rasen-Klassiker soll vom 28. Juni bis 11. Juli stattfinden.  

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So lief Bayerns Kimmich-Deal
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Flick lässt sich nicht provozieren"
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Edelman verkündet Karriereende
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Supertalent bald frei - für Bayern?
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Bibiana Steinhaus hat geheiratet

Im vergangenen Jahr war Wimbledon erstmals seit dem zweiten Weltkrieg ausgefallen. Nun wollen die Organisatoren alle Maßnahmen ergreifen, um möglichst flexibel auf veränderte Umstände durch die Corona-Pandemie reagieren zu können. Die Entscheidung über die Kapazität der Zuschauer soll daher erst "so spät wie möglich" fallen. 

Die Spieler und Angehörigen des Turniers werden wie bei den Grand Slams zuletzt in Hotels wohnen müssen, um das Infektionsrisiko zu minimieren.