Novak Djokovic ist der neue Rekordhalter
Novak Djokovic ist der neue Rekordhalter © AFP/SID/DAVID GRAY
Lesedauer: 2 Minuten

Die Niederlage von Rafael Nadal bei den Australian Open hat positive Folgen für Novak Djokovic - und schlechte für Roger Federer.

Anzeige

Novak Djokovic hat eines seiner größten Ziele schon vor dem Halbfinale bei den Australian Open erreicht - und dafür musste der Serbe nicht einmal den Tenniscourt betreten (SERVICE: Der Turnierkalender im Tennis).

Durch die Viertelfinalniederlage seines Verfolgers Rafael Nadal (Spanien) bei den Australian Open bleibt Djokovic über den 8. März hinaus die Nummer eins der Weltrangliste. Er geht dann in seine 311. Woche als Nummer eins und überholt damit den derzeitigen Rekordhalter Roger Federer (Schweiz/310).

Anzeige

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Djokovic (33) hatte die Führung im ATP-Ranking zum ersten Mal am 4. Juli 2011 nach seinem ersten Wimbledonsieg übernommen. Seit dem 3. Februar 2020 steht der 17-malige Grand-Slam-Champion ununterbrochen an der Spitze. Am Donnerstag (9.30 Uhr) trifft er im Halbfinale der Australian Open in Melbourne auf den russischen Qualifikanten Aslan Karazew. Noch zwei Siege fehlen Djokovic zum neunten Titel beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    "Interessante Konstrukte" bei Lewy
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Union-Boss rechnet mit Bierhoff ab
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Barca wütet nach Clásico-Pleite
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Was Dantas bei Bayern verdienen soll
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Mann der Stunde beim BVB

Auch Nadal mit beeindruckender Marke

Nadal kann zwar bei der Gesamtzahl der Wochen als Nummer eins (209) nicht mit Djokovic mithalten. Dafür hält der Mallorquiner eine andere beeindruckende Bestmarke. Der 34-Jährige befindet sich im kommenden Ranking am Montag in seiner 805. Woche in den Top 10.

Dort wird er seit April 2005 geführt, kurz vor seinem ersten von inzwischen 13 Triumphen bei den French Open. Alter Rekordhalter war Jimmy Connors (USA) mit 789 Wochen nacheinander.