Iga Swiatek trumpft bei den French Open auf
Iga Swiatek trumpft bei den French Open auf © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nadia Podoroska zieht bei den French Open als Qualifikantin ins Halbfinale ein - eine historische Leistung. Doch auch ihre Gegnerin überrascht nicht nur Robert Lewandowski.

Anzeige

Die Argentinierin Nadia Podoroska hat bei den French Open Geschichte geschrieben.

Die 23-Jährige schaffte als erste Qualifikantin bei dem Turnier in Roland Garros seit Beginn der Open Era 1968 den Einzug ins Halbfinale. Podoroska besiegte die klar favorisierte Ukrainerin Elina Svitolina (Nr. 3) am Dienstag 6:2, 6:4.

Anzeige

Im Halbfinale trifft Podoroska, Nummer 131 der Welt, auf die erst 19 Jahre alte Polin Iga Swiatek, die sich mit 6:3, 6:1 gegen Martina Trevisan aus Italien durchsetzte.

Meistgelesene Artikel

Lewandowski feiert Swiatek

Swiatek bleibt ohne Satzverlust im Turnier, sie hatte auch die topgesetzte Rumänin Simona Halep klar besiegt. Swiatek steht in der Weltrangliste auf Rang 49. Bereits bei den French Open 2019 hatte sie mit dem Einzug ins Achtelfinale überrascht.

Bei den Australian Open 2020 stieß Swiatek, die sechs Titel bei der ITF-Tour gewonnen hat, bis in die vierte Runde vor.

Ihr Erfolg in Paris 2020 blieb auch von einigen Sportsgrößen aus ihrem Land nicht unbemerkt. So schrieb Robert Lewandowski, Fußball-Star des FC Bayern, bei Twitter: "Bravo, Iga Swiatek!"

-----

Mit Sport-Informations-Dienst