Novak Djokovic (l.) und Rafael Nadal treffen zum 47. Mal aufeinander
Novak Djokovic (l.) und Rafael Nadal treffen zum 47. Mal aufeinander © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Am Sonntag steigt das Finale der French Open. Mit Novak Djokovic und Rafael Nadal treffen in Paris die momentan besten Spieler der Welt aufeinander.

Anzeige

Showdown bei den French Open: Im Finale von Roland Garros trifft der Weltranglistenerste auf den Dauergewinner des Turniers. (French Open, Herren-Finale: Novak Djokovic gegen Rafael Nadal heute ab 15 Uhr im LIVETICKER)

Rafael Nadal könnte bei seinen 15 Teilnahmen in Paris unglaubliche zwölf Mal gewinnen. Auf Sand ist er fast unschlagbar. Djokovic ist aber in herausragender Form und verlor erst ein Match in diesem Jahr – durch Disqualifikation bei den US Open.

Anzeige

Djokovic will historische Nummer eins werden

Der Serbe möchte unbedingt die Bestmarke von Roger Federers 20 Grand-Slam-Titeln knacken. Dafür braucht er aber noch drei Siege bei großen Turnieren. "Zu versuchen, die historische Nummer eins zu werden, ist ein großes Ziel", sagte der 33-Jährige im Mai in einer TV-Show. Durch einen Sieg am Sonntag würde er zunächst mit Nadal gleichziehen.

Sein Respekt vor dem Dauersieger in Paris ist aber enorm. Er sieht es als "größte Herausforderung im Sport" an, Nadal bei den French Open zu schlagen. "Ist das nicht offensichtlich? Ich glaube, kein anderer Spieler hat irgendein Turnier so oft gewonnen wie er hier", sagte Djokovic nach seinem Halbfinalsieg. (Spielplan und Ergebnisse der French Open 2020)

Nadal gibt sich zurückhaltender und sieht den Grand-Slam-Rekord eher als nice to have an: "Natürlich würde ich es super finden, mit den meisten Grand-Slam-Titeln aufzuhören, aber es ist nichts, von dem ich besessen bin", sagte er Anfang des Jahres.

Meistgelesene Artikel

Nadal der Sandplatzkönig

Seine Quote gegen Djokovic auf Sand sollte ihn aber zuversichtlich stimmen, seinen 13. Titel zu einzuheimsen, denn von 23 bisherigen Sandplatzduellen gegen den Weltranglistenersten gewann der Spanier 15. Bei den French Open geht der direkte Vergleich sogar noch deutlicher mit 6:1 an Nadal.

Außerdem scheint der 34-Jährige bei diesen French Open trotz seiner Kritik an den Turnierbedingungen nahezu unbesiegbar. Er gab bisher keinen einzigen Satz ab, wurde lediglich zweimal in einen Tie-Break gezwungen.

Für Djokovic läuft es bisher weniger glatt. Im Viertelfinale gegen den Spanier Pablo Carreno Busta tat er sich etwas schwer, gewann die Partie aber trotzdem nach vier Sätzen. Im Halbfinale zwang ihn der Grieche Stefanos Tsitsipas gar in den fünften Satz.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der Favorit im Finale von Paris heißt Nadal, aber der neutrale Zuschauer kann sich darauf freuen, dass er mit Djokovic auf einen Gegner trifft, der durchaus in der Lage ist, den Favoriten zu ärgern.

So können Sie das French-Open-Finale der Herren zwischen Novak Djokovic und Rafael Nadal LIVE verfolgen: 

TV: Eurosport
Livestream: Eurosport Player, DAZN
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App