Mate Pavic (r.) und Bruno Soares gewannen das Finale in zwei Sätzen
Mate Pavic (r.) und Bruno Soares gewannen das Finale in zwei Sätzen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mate Pavic und Bruno Soares gewinnen bei den US Open das Herren-Doppel. Im Finale setzen sie sich gegen eine niederländisch-kroatische Kombination durch.

Anzeige

Der Kroate Mate Pavic und der Brasilianer Bruno Soares haben den Doppeltitel bei den US Open gewonnen. Das Duo setzte sich im Finale gegen die an Nummer acht gesetzten Wesley Koolhof/Nikola Mektic (Niederlande/Kroatien) mit 7:5, 6:3 durch.

Der erste Satz war über weite Strecken ausgeglichen, Pavic/Soares hatten am Ende aber dank eines Break mit 7:5 die Nase vorne. Das zweite Break zum 4:2 im zweiten Satz sorgte dann für die Vorentscheidung. Nach exakt eineinhalb Stunden verwandelte das ungesetzte Doppel seinen ersten Matchball.

Anzeige

Pavic (27) als auch Soares (38) waren in Vergangenheit bereits erfolgreich bei Grand-Slam-Turnieren. Beide gewannen mit verschiedenen Partner je einmal die Australian Open, Altmeister Soares feierte zudem 2016 seinen ersten Doppel-Triumph bei den US Open. Koolhof/Mektic müssen nach der Niederlage weiter auf ihren ersten Sieg im Herrendoppel warten.

Meistgelesene Artikel

Das an sechs gesetzte deutsche Duo Kevin Krawietz/Andreas Mies hatte sich bereits im Achtelfinale verabschiedet.