Angelique Kerber und Alexander Zverev müssen bei den US Open gleich zum Auftakt ran
Angelique Kerber und Alexander Zverev müssen bei den US Open gleich zum Auftakt ran © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Das deutsche Spitzen-Duo findet sich schon sehr weit oben auf dem Spielplan der US Open wieder. Auch Novak Djokovic muss gleich am ersten Tag ran.

Anzeige

Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev und Angelique Kerber sind bei den am Montag in New York beginnenden US Open gleich am ersten Tag im Einsatz.

Zverev spielt gegen den Südafrikaner Kevin Anderson das zweite Match im Arthur-Ashe-Stadion (Spielbeginn ca. 20.00 Uhr).

Anzeige

Kerber trifft um 17.00 Uhr im Louis-Armstrong-Stadion auf Alja Tomljanovic (Australien).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB patzt: Was ist mit Haaland los?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Kabak reagiert nach Spuck-Eklat
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalker ohne Biss - Werder siegt
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Fan muss wegen Füllkrug blechen
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Chelsea entgeht Blamage knapp

Außer Zverev und Kerber sind fünf weitere deutsche Spieler am ersten Tag der US Open angesetzt. Jan-Lennard Struff (Warstein) spielt gegen den Spanier Pedro Martinez Portero, Dominik Koepfer (Furtwangen) gegen Taylor Fritz (USA), Peter Gojowczyk (München) trifft auf den Polen Hubert Hurkacz.

Viele Stars fehlen bei US Open

Im Dameneinzel hat es Anna-Lena Friedsam (Neuwied) mit Caroline Dolehide (USA) zu tun, Tamara Korpatsch (Hamburg) tritt gegen Catherine Bellis (USA) an. Auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) muss bereits am Montag ran, obwohl er noch am Samstag das Finale der Western and Southern Open in New York gegen den Kanadier Milos Raonic spielte.

Djokovic tritt in der ersten Runde der US Open in der Night Session auf Damir Dzumhur (Bosnien-Herzegowina).

Nicht dabei sind die beiden Titelverteidiger Rafael Nadal (Spanien) und Bianca Andreescu (Kanada), die wegen der Coronapandemie auf den Trip nach New York verzichtet hatten.