Wimbleodn: Andy Murray und Serena Williams sind im Mixed ausgeschieden
Wimbleodn: Andy Murray und Serena Williams sind im Mixed ausgeschieden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Andy Murray und Serena Williams scheiden beim Mixed-Wettbewerb in Wimbledon aus. Dagegen zieht Laura Siegemund mit ihrem Partner in die nächste Runde ein.

Anzeige

Das Star-Doppel Andy Murray und Serena Williams ist im Mixed-Wettbewerb von Wimbledon im Achtelfinale ausgeschieden. Das Duo aus Großbritannien und den USA unterlag am Mittwoch der topgesetzten Paarung Bruno Soares/Nicole Melichar (Brasilien/USA) 3:6, 6:4, 2:6.

Am Vortag hatten Murray und Williams noch den Franzosen Fabrice Martin und Raquel Atawo (USA) 7:5, 6:3 bezwungen, in Runde eins zudem den deutschen French-Open-Sieger Andreas Mies und seine chilenische Mitspielerin Alexa Guarachi ausgeschaltet.

Anzeige

Das vom Publikum wahlweise "Murrena" oder "Serandy" getaufte Doppel hatte dabei für beste Tennis-Unterhaltung gesorgt.

Williams besitzt im Einzel, in dem sie am Donnerstag das Halbfinale gegen die Tschechin Barbora Strycova bestreitet, eine weitere Titelchance.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bayer ballert sich in die K.o.-Runde
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Murray, der sein Wimbledon-Comeback nach zwei Hüft-OPs feierte, war im Doppel mit seinem Partner Pierre-Hugues Herbert (Frankreich) bereits in Runde zwei ausgeschieden.

Siegemund im Viertelfinale

Dagegen erreichten Laura Siegemund und ihr neuseeländischer Partner Artem Sitak nach 3:16 Stunden und einem 5:7, 7:6 (7:5), 13:12 (7:5) gegen die an Nummer drei gesetzten Gabriela Dabrowski/Mate Pavic (Kanada/Serbien) das Viertelfinale.

Am Donnerstag spielen Siegemund/Sitak gegen Kveta Peschke/Wesley Koolhof (Tschechien/Niederlande/Nr. 5) um einen Platz in der Runde der letzten vier Teams.