TENNIS-US-OPEN
Dominic Thiem hat sich ins Achtelfinale der US Open gekämpft © Getty Images

Schwerer als erwartet tut sich Dominic Thiem in seinem Drittrunden-Match gegen Taylor Fritz. Erst nach einem Wutausbruch findet er zu gewohnter Stärke.

von SPORT1 , Sportinformationsdienst

Dominic Thiem steht nach einem Kraftakt im Achtelfinale der US Open. Gegen den Amerikaner Taylor Fritz mühte sich der Weltranglisten-Neunte zu einem 3:6, 6:3, 7:6 (7:5), 6:4-Erfolg.

Der Lokalmatador startete stark in die Partie und überraschte den Österreicher damit ganz offensichtlich. Dazu kam, dass bei Thiem selbst nichts zusammenlaufen wollte und er dadurch immer wieder einfache Punkte abschenkte. (SERVICE: Spielplan)

Seiner Wut über die eigene Leistung machte der 24-Jährige nach Ende des ersten Satzes Luft, als er wutentbrannt seinen Schläger auf dem Boden zertrümmerte. Doch sein Ausbruch zeigte Wirkung.

In der Folge fand er immer besser ins Spiel und ließ keinen Zweifel mehr aufkommen, wer der Favorit im USTA Billie Jean King National Tennis Center ist.

Beim Stand von 5:5 im letzten Satz wurde Thiem noch einmal auf die Folter gespannt, als das Spiel aufgrund einer Regenpause mehrere Minuten unterbrochen wurde. Letztendlich reichte es aber zum souveränen Vier-Satz-Erfolg.

Titelverteidigerin erreicht Achtelfinale

Bei den Damen hat Titelverteidigerin Sloane Stephens das Achtelfinale erreicht.

Die Weltranglistendritte aus den USA setzte sich gegen die zweimalige Finalistin Wiktoria Asarenka mit 6:3, 6:4 durch. Die Weißrussin, früher die Nummer eins der Tenniswelt, war in Flushing Meadows erstmals seit der Geburt ihres Sohnes Leo im Jahr 2016 am Start. Asarenka hatte 2012 und 2013 jeweils gegen Serena Williams (USA) im Endspiel verloren. (SERVICE: Spielplan)

Stephens (25) gewann bereits zum dritten Mal in dieser Saison nach Indian Wells und Miami gegen Asarenka (29). Im Achtelfinale am Sonntag trifft sie auf Elise Mertens (Belgien/Nr. 15). Nach den überraschenden Niederlagen von Simona Halep (Rumänien/Nr. 1) und Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2) ist Stephens die am höchsten gesetzte Spielerin im Turnier.