TENNIS-US-OPEN
Carina Witthöft hatte gegen Serena Williams keine Chance © Getty Images

Carina Witthöft hat bei den US Open gegen Serena Williams nicht den Hauch einer Chance und erhält eine Lehrstunde. Nur Angelique Kerber erreicht die 3. Runde.

von Sportinformationsdienst

Lehrstunde für Carina Witthöft im größten Tennisstadion der Welt: Die 23 Jahre alte Hamburgerin war in der zweiten Runde der US Open in New York chancenlos gegen die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Serena Williams. Witthöft unterlag im Arthur-Ashe-Stadium der 13 Jahre älteren Amerikanerin nach 67 Minuten 2:6, 2:6.

Damit ist nach dem dritten Turniertag in Flushing Meadows nur noch eine deutsche Spielerin im Wettbewerb: Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel/Nr. 4) trifft am Donnerstag (ab 18.00 Uhr im LIVETICKER) in ihrem Zweitrundenmatch auf die Schwedin Johanna Larsson. Sieben Spielerinnen hatte sich für das Hauptfeld der US Open qualifiziert.

Vor Witthöft hatten am Mittwoch Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 9) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) verloren. Görges unterlag der Russin Jekaterina Makarowa 6:7 (10:12), 3:6, Maria war gegen die an Position sieben gesetzte Ukrainerin Jelena Switolina beim 2:6, 3:6 weit vom Einzug in die dritte Runde entfernt.

Williams trifft in nächster Runde auf ihre Schwester

Wimbledonfinalistin Williams (36), die im vergangenen Jahr in New York wegen der Geburt ihrer Tochter Olympia gefehlt hatte, spielt am Freitag gegen ihre ältere Schwester Venus um das Achtelfinale.

Von den bisherigen 29 Duellen hat Serena 17 gewonnen, beim bislang letzten Aufeinandertreffen im März in Indian Wells, Serenas Comeback-Turnier auf der WTA-Tour, siegte Venus in zwei Sätzen.

Mittlerweile nähert sich die langjährige Nummer eins jedoch wieder ihrer Bestform. Mit 13 Assen und insgesamt 30 Gewinnschlägen dominierte Serena Williams das Match gegen Witthöft nach Belieben.