Patty Schnyder verlor gegen Maria Sharapova
Patty Schnyder verlor gegen Maria Sharapova © Getty Images

Maria Sharapova bremst bei den US Open die Comeback-Geschichte eine Schweizerin. Eugenie Bouchard bestätigt ihre starke Verfassung.

Maria Sharapova ist bei den US Open 2018 in die zweite Runde eingezogen.

Die Russin setzte sich zum Auftakt gegen Patty Schnyder mit 6:2, 7:6 (8:6) durch und beendete damit das Märchen der Schweizerin. Die 39-Jährige hatte zum ersten Mal seit 2011 das Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers erreicht.

Schnyder galt einst als kommender Superstar und erreichte 2004 das Halbfinale der Australian Open. 2011 beendete sie allerdings ihre Karriere vorläufig, schaffte aber nun ein bemerkenswertes Comeback - auch wenn Sharapova eine Nummer zu groß war. Die 31-Jährige misst sich in Runde zwei mit Sorana Cirstea (Rumänien).

Bouchard glänzt

Eugenie Bouchard schreibt dagegen ihre Erfolgsgeschichte weiter.

Die einstige Weltranglistenfünfte, die zwischenzeitlich in die Niederungen der Liste abgerutscht war, setzte sich gegen Harmony Tan aus Frankreich mit 6:3, 6:1 durch. Bereits in der Qualifikation hatte sie ihre Gegnerinnen beherrscht.

In der zweiten Runde trifft sie auf Marketa Vondrousova, die Mona Barthel aus dem Turnier geworfen hatte.