TENNIS-GBR-WIMBLEDON
TENNIS-GBR-WIMBLEDON © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rafael Nadal startet nach seinem elften French-Open-Titel auch in Wimbledon mit einem Sieg. Paris-Finalist Dominic Thiem muss verletzt aufgeben.

Anzeige

Rafael Nadal und Novak Djokovic sind mit lockeren Pflichtsiegen ins Grand-Slam-Turnier in Wimbledon gestartet.

Nadal bezwang in seinem ersten Match nach dem elften Triumph bei den French Open Anfang Juni den Israeli Dudi Sela in 1:50 Stunden 6:3, 6:3, 6:2. Djokovic zog wenig später durch eine 6:3, 6:1, 6:2 gegen Tennys Sandgren (USA) nach.

Anzeige

Nächster Gegner des 17-maligen Major-Siegers, der im Rasen-Mekka 2008 und 2010 gewonnen hatte, ist entweder Vasek Pospisil (Kanada) oder Michail Kukuschkin (Kasachstan). Djokovic bekommt es derweil mit dem Sieger des argentinischen Duells zwischen Guido Andreozzi und Horacio Zeballos zu tun.  

Für Nadals French-Open-Finalgegner Dominic Thiem ist das Turnier dagegen bereits beendet. Der Österreicher musste in seinem Erstrundenmatch gegen Marcos Baghdatis (Zypern) beim Stand von 4:6, 5:7 und 0:2 aufgrund einer Verletzung im Nackenbereich vorzeitig aufgeben. Im Vorjahr hatte Thiem in Wimbledon noch das Achtelfinale erreicht.