TENNIS-FRA-OPEN-WOMEN
Jelena Ostapenko verabschiedet sich in der ersten Runde © Getty Images

Titelverteidigerin Jelena Ostapenko ist bei den French Open in Paris völlig überraschend in der ersten Runde ausgeschieden.

Die 20-jährige Lettin, die in Roland Garros im Vorjahr sensationell zum Titel gestürmt war, unterlag in ihrem Auftaktmatch der Ukrainerin Kateryna Koslowa 5:7, 3:6 (DATENCENTER: Ergebnisse der 1. Runde).

Damit hat das Major-Turnier am Bois de Boulogne seine erste große Überraschung. Das letzte Mal, das in Roland Garros die Vorjahressiegerin in ihrem Auftaktmatch ausschied, war 2005. 

Ostapenko findet nicht zu ihrem Spiel

Damals hatte die Russin Anastassija Myskina gegen die spanische Außenseiterin Maria Sanchez Lorenzo verloren.

Die Weltranglistenfünfte Ostapenko hatte gegen die 61 Plätze tiefer notierte Koslowa von Beginn an nicht zu ihrem Spiel gefunden.

Insgesamt kassierte sie sieben Breaks und musste sich somit nach 1:34 Stunden geschlagen geben. Ebenfalls unerwartet ausgeschieden war am Sonntag bereits Venus Williams (USA/Nr. 9), die gegen die Chinesin Wang Qiang 4:6, 5:7 verlor.

Mit Elina Svitolina zog dagegen eine der Topfavoritinnen auf den Turniersieg in die 2. Runde ein. Die Ukainerin besiegte Ajla Tomljanovic aus Australien nach einem 1:5-Rückstand im ersten Satz noch mit 7:5 und 6:3.