TENNIS-FRA-OPEN-WOMEN
TENNIS-FRA-OPEN-WOMEN © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die ehemalige Nummer eins kämpft sich gegen Swetlana Kusnezowa ins Viertelfinale der French Open. Die Dänin arbeitet an ihrem ersten Major-Coup.

Anzeige

Die Dänin Caroline Wozniacki hat erstmals seit sieben Jahren wieder das Viertelfinale der French Open (täglich im LIVETICKER) erreicht.

Die Weltranglistenzwölfte bezwang die frühere Paris-Gewinnerin Swetlana Kusnezowa (Russland/Nr. 9) in der Runde der letzten 16 mit 6:1, 4:6, 6:2. "Ich konnte zeitweise mein bestes Tennis spielen. Ich bin einfach happy, wie mich auch mein Team unterstützt hat", sagte die 26-Jährige nach der 2:02-stündigen Partie mit Blick in ihre Box.

Anzeige

Dort verfolgte unter anderem Wozniackis Freund, NBA-Basketballer David Lee von den San Antonio Spurs, den Erfolg der ehemaligen Nummer eins.

Wozniacki trifft im Match um ihren ersten Halbfinal-Einzug bei einem Grand-Slam-Event seit den US Open 2016, als sie der späteren Siegerin Angelique Kerber unterlag, am Dienstag auf die ungesetzte Jelena Ostapenko. Die 19-Jährige schaltete die frühere French-Open-Siegerin Samantha Stosur (Australien/Nr. 23) mit 2:6, 6:2, 6:4 aus und ist die erste Lettin im Viertelfinale von Paris in der Open Era.

Wozniacki wartet noch auf ihren ersten Major-Coup. Bislang hatte die polnisch-stämmige Rechtshänderin zweimal im Endspiel der US Open (2009 und 2014) gestanden - dort aber verloren.