Novak Djokovic
Novak Djokovic tritt für Serbien beim Davis-Cup-Finalturnier an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der reformierte Davis Cup sorgt für Diskussionen in der Tennis-Welt, viele Stars kehren dem Wettbewerb den Rücken. Doch Novak Djokovic sagt für das Finalturnier zu.

Anzeige

Im Gegensatz zu anderen prominenten Spielern wird Novak Djokovic am umstrittenen Davis-Cup-Finalturnier teilnehmen.

Serbiens Teamkapitän Nenad Zimonjic erklärte am Montag, dass der Weltranglistenerste bei der erstmals durchgeführten Konkurrenz vom 18. bis 24. November in Madrid für sein Land spielen werde.

Anzeige

DAZN gratis testen und die US Open live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Serben treffen in der Gruppe A auf Frankreich und Japan. Djokovic hatte 2010 mit Serbien den Davis Cup gewonnen.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Kuh Alaba muss vom Eis
  • Radsport / Tour de France
    3
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Doping-Verdacht: Zwei Festnahmen

Zverev kritisiert Davis-Cup-Reform

Die Reform des Davis Cups hatte die Tennis-Welt entzweit. Auch Deutschlands Topspieler Alexander Zverev äußerte seinen Unmut: "Ein schlechteres System könnte man sich nicht ausdenken."

Der Hamburger wird wie auch Grand-Slam-Rekordgewinner Roger Federer nicht an den Start gehen. Deutschland trifft in den Gruppenspielen auf Argentinien und Chile.