US Open? Rafael Nadal entscheidet sich auf jeden Fall für Madrid
US Open? Rafael Nadal entscheidet sich auf jeden Fall für Madrid © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rafael Nadal wird bei den Madrid Open an den Start gehen - was eine Teilnahme an den US Open immer unwahrscheinlicher erscheinen lässt.

Anzeige

Spielt Tennis-Superstar Rafael Nadal die US Open oder verzichtet er in diesem Jahr? Mit seiner Zusage für die Madrid Open nehmen die Zweifel zu, ob der 34-jährige Spanier in New York seinen Titel verteidigt.

Das Event in der spanischen Hauptstadt beginnt am 14. September - einen Tag nach dem Finale der US Open.

Anzeige

Madrids Turnierdirektor Feliciano Lopez berichtete am Dienstag bei Twitter von Nadals Zusage. Die Nummer zwei der Welt antwortete: "Wir sehen uns im September in Madrid."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kriselnder Bundesligist an Meyer dran
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Das Turnier dient auch als Vorbereitung für die French Open in Paris, die am 27. September beginnen werden.

Nadal hat das wichtigste Sandplatz-Event der Welt bereits zwölf Mal gewonnen. Mit einem Triumph in diesem Jahr könnte er nach Grand-Slam-Erfolgen mit Rekordhalter Roger Federer (20 Titel) gleichziehen.

Zuletzt hatte Nadals Onkel und langjähriger Trainer Toni schon durchblicken lassen, dass Nadal wohl nicht seine beiden Titel bei den US Open und French Open verteidigen wird: "Der Zeitplan ist unrealistisch, insbesondere für erfahrene Spieler, die nicht so viele Wochen nacheinander antreten können."