Alexander Zverev scheitert im Achtelfinale des ATP-Cups in Acapulco
Alexander Zverev scheitert im Achtelfinale des ATP-Cups in Acapulco © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Alexander Zverev scheidet beim ATP-Turnier in Acapulco bereits unerwartet früh aus. Der 22-Jährige unterliegt einem Qualifikanten in zwei Sätzen.

Anzeige

Tennisprofi Alexander Zverev (22) ist bei seinem ersten Turnier-Start seit den Australian Open im Achtelfinale gescheitert.

Der an Position zwei gesetzte Hamburger, der beim ersten Grand Slam des Jahres bis ins Halbfinale vorgestoßen war, unterlag im mexikanischen Acapulco dem US-Qualifikanten Tommy Paul 3:6 und 4:6.

Anzeige

Im Vorjahr hatte Zverev noch das Finale des mit zwei Millionen Dollar dotierten Turniers erreicht.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Maria scheitert im Achtelfinale an Potapowa

Auch Tatjana Maria ist im Achtelfinale des WTA-Turniers in Acapulco/Mexiko ausgeschieden. Nachdem die 32-Jährige zuvor ihr erstes Erstrundenspiel seit Oktober 2019 gewonnen hatte, verlor die Nummer 90 der Weltrangliste in der Runde der letzten 16 gegen die Russin Anastasia Potapowa 3:6, 3:6. 

Zum bislang letzten Mal war Maria beim WTA-Turnier in Luxemburg in die Runde der letzten 16 eingezogen, danach kassierte sie sowohl in Adelaide als auch bei den Australian Open Auftaktniederlagen.