Novak Djokovic feiert seinen Sieg über Kevin Anderson
Novak Djokovic feiert seinen Sieg über Kevin Anderson © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rafael Nadal und Novak Djokovic führen ihre Teams zu Erfolgen beim neuen Mannschaftswettbewerb in Australien. Ein Spanier erteilt seinem Gegner die Höchststrafe.

Anzeige

Die Mitfavoriten Spanien und Serbien sind angeführt von ihren Superstars Rafael Nadal und Novak Djokovic mit klaren Siegen in den ATP Cup in Australien gestartet. (ATP Cup: Spielplan und Ergebnisse)

Spanien führte in Gruppe B nach den beiden Einzeln gegen Georgien uneinholbar mit 2:0 und gewann auch das abschließende Doppel. In Gruppe A gewann Serbien gegen Südafrika ebenfalls mit 3:0. Auch Kroatien entschied das Duell mit Österreich in der Gruppe E mit 3:0 für sich.

Anzeige

Bautista Agut verteilt Brille

Spanien ging in Perth durch Roberto Bautista Agut in Führung, der Alexandre Metreweli im Schnelldurchgang mit 6:0, 6:0 abfertigte. Im Duell der Nummer-eins-Spieler hatte Nadal dann mit Nikolos Bassilaschwili etwas mehr Mühe, er setzte sich letztlich mit 6:3, 7:5 durch.

Für die Serben sorgte Dusan Lajovic in Brisbane für die Führung, er schlug Lloyd Harris mit 3:6, 7:6 (7:4), 6:3. Djokovic rang Südafrikas Aufschlagriesen Kevin Anderson mit 7:6 (7:5), 7:6 (8:6) nieder.

Kroatien holte in Sydney seinen ersten Punkt gegen Österreich durch Marin Cilic, der mit 6:7 (4:7), 6:4, 6:4 gegen Dennis Novak gewann. Anschließend setzte sich auch Borna Coric gegen Dominic Thiem mit 7:6 (7:4), 2:6, 6:3 durch.