Jamie Murray und Bethanie Mattek-Sands haben den US-Open-Titel im Mixed gewonnen
Jamie Murray und Bethanie Mattek-Sands haben den US-Open-Titel im Mixed gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Wie im Vorjahr triumphieren Jamie Murry und Bethanie Mattek-Sands im Mixed bei den US Open. Im Finale besiegen sie Chan Hao Ching und Michael Venus in zwei Sätzen.

Anzeige

Bethanie Mattek-Sands aus den USA und der Brite Jamie Murray haben ihren Titel im Mixed bei den US Open erfolgreich verteidigt.

Im Finale setzte sich das Duo gegen die an Position eins gesetzten Chan Hao Ching (Taiwan) und Michael Venus (Neuseeland) mit 6:2, 6:3 durch.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Für Jamie Murray, den älteren Bruder des ehemaligen Weltranglistenersten Andy Murray, war es sogar schon der dritte Mixed-Titel bei den US Open in Serie. 2017 hatte er an der Seite von Martina Hingis (Schweiz) triumphiert. Eine solche Serie hatte zuletzt der Australier Neale Fraser hingelegt, der in den Jahren 1958 bis 1960 mit Margaret Osborne duPont aus den USA gewonnen hatte.