Philipp Kohlschreiber
Philipp Kohlschreiber scheiterte in Montpellier am Weltranglisten-90. Radu Albot © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Philipp Kohlschreiber scheitert beim ATP-Turnier in Montpellier bereits an der Auftakthürde. Der Augsburger verliert überraschend gegen die Nummer 90 der Welt.

Anzeige

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg) ist beim ATP-Turnier im französischen Montpellier in der ersten Runde gescheitert.

Der 35-Jährige verlor sein Auftaktduell mit Radu Albot aus Moldau mit 4:6, 3:6. Der Halbfinalist von 2012 gab in seinem ersten Duell gegen die Nummer 90 der Welt drei Aufschlagspiele ab und musste sich nach 1:13 Stunden geschlagen geben.

Anzeige

Der an Nummer fünf gesetzte Kohlschreiber war beim mit 586.140 Euro dotierten Hartplatzturnier aus deutscher Sicht der letzte verbliebene Teilnehmer.

Qualifikant Matthias Bachinger (München) war am Dienstag in der ersten Runde gegen den ehemaligen Wimbledon-Finalisten Tomas Berdych (Tschechien) ausgeschieden, Mischa Zverev (Hamburg) hatte seine Teilnahme kurzfristig abgesagt.