Maximilian Marterer ist im Achtelfinale von Doha gescheitert
Maximilian Marterer ist im Achtelfinale von Doha gescheitert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mit Maximilian Marteter scheitert auch der letzte Deutschen in Doha. Gegen einen Franzosen ist im Achtelfinale nach hartem Kampf Schluss.

Anzeige

Maximilian Marterer hat beim ATP-Turnier in Doha den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Der Weltranglisten-74. aus Nürnberg verlor sein Zweitrundenmatch gegen den Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 3:6, 7:6 (8:6), 6:7 (6:8) und schied beim mit 1,4 Millionen Dollar dotierten Turnier damit als letzter Deutscher aus. Herbert hatte in der ersten Runde bereits den an Nummer zwei gesetzten Österreicher Dominic Thiem ausgeschaltet.

Neben dem 23 Jahre alten Marterer hatten beim Vorbereitungsturnier für die Australian Open in Melbourne (14. bis 27. Januar) Peter Gojowczyk (München) und Philipp Kohlschreiber (Augsburg) die deutschen Farben vertreten.

Anzeige

Davis-Cup-Spieler Kohlschreiber (35) verlor sein Auftaktmatch gegen den tschechischen Wildcard-Starter Tomas Berdych, für Gojowczyk (29) war nach der Erstrunden-Niederlage im deutschen Duell gegen Marterer Schluss.