Alexander Zverev hat in seiner Karriere bereits mehr Preisgeld verdient als John McEnroe
Alexander Zverev hat in seiner Karriere bereits mehr Preisgeld verdient als John McEnroe © SPORT1-Grafik: Getty Images

Alexander Zverev mischt bereits in jungen Jahren im Konzert der Großen mit. Dabei unterbietet er Marken von Roger Federer und Co. SPORT1 zeigt seine Karriere.

von SPORT1

So gut ist das Tennis-Wunderkind: Die Zahlen von Alexander Zverev zum Durchklicken

Mit zehn Titeln auf der ATP-Tour ist Alexander Zverev schon jetzt der erfolgreichste deutsche Tennisspieler nach Boris Becker, Michael Stich und Tommy Haas - und das mit nur 21 Jahren. Fast noch unglaublicher: Er hat bereits mehr Preisgeld eingestrichen als die Tennis-Legenden John McEnroe und Michael Stich in ihrer gesamten Karriere.

Auch in diesem Jahr spielte Zverev trotz der einen oder anderen Enttäuschung bei Grand Slams eine starke Saison und verließ in 58 Partien in 2018 den Platz als Sieger - häufiger als jeder andere Profi auf der ATP-Tour. Bei den ATP Finals konnte er seine Saison nun mit dem größten Titel seiner noch jungen Karriere krönen.

Nach dem überraschenden Halbfinal-Coup gegen Roger Federer legte Zverev im Finale nach. Gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic zeigte der Deutsche eine überragende Leistung und siegte verdient mit 6:4, 6:3.  

SPORT1 zeigt die Zahlen des Tennis-Wunderkinds in einer Bildergalerie.