Kei Nishikori muss weiter auf seinen 12. Turniersieg warten
Kei Nishikori muss weiter auf seinen 12. Turniersieg warten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Kei Nishikori muss weiter auf einen Turniersieg auf der ATP-Tour warten. In Wien unterliegt er im Finale einem Südafrikaner. Es ist seine 9. Finalpleite in Serie.

Anzeige

Der japanische Superstar Kei Nishikori hat beim ATP-Turnier in Wien sein bereits neuntes Finale in Folge verloren.

Der 28 Jahre alte US-Open-Halbfinalist unterlag im Endspiel in der österreichischen Hauptstadt dem Wimbledonfinalisten Kevin Anderson aus Südafrika mit 3:6, 6:7 (3:7).

Anzeige

Nishikori muss damit weiter auf seinen zwölften Titel warten, zuletzt war er im Februar 2016 in Memphis erfolgreich gewesen.

Anderson macht ATP-World-Tour-Finale fix

Anderson feierte dagegen seinen insgesamt fünften Titel und qualifizierte sich damit erstmals für das Saisonfinale der besten acht Spieler in London (11. bis 18. November). Dort trifft er auf Rafael Nadal (Spanien), Novak Djokovic (Serbien), Roger Federer (Schweiz), Alexander Zverev und Marin Cilic (Kroatien). Zwei Plätze sind noch offen.

"Ich kann nicht in Worte fassen, wie es sich anfühlt, mich für mein erstes ATP-World-Tour-Finale qualifiziert zu haben", schrieb Anderson (32) bei Twitter: "Die harte Arbeit ist noch nicht vorbei in diesem Jahr, aber dieser Moment fühlt sich großartig an. Ich freue mich darauf, in London noch mehr gute Erinnerungen zu sammeln."