Florian Mayer unterlag zum Auftakt des ATP-Turniers in München Martin Klizan
Florian Mayer unterlag zum Auftakt des ATP-Turniers in München Martin Klizan © Getty Images

Florian Mayer verabschiedet sich bei seiner letzten Teilnahme in München bereits in der ersten Runde. Yannick Hanfmann siegt und freut sich auf Alexander Zverev.

Tennis-Profi Florian Mayer hat seine Abschiedstournee mit einer Niederlage begonnen.

Beim ATP-Turnier in München unterlag der 34 Jahre alte Bayreuther dem Slowaken Martin Klizan mit 6:3, 4:6, 3:6. Mayer hatte am Freitag angekündigt, seine Karriere nach 17 Jahren auf der Tour definitiv beenden zu wollen.

"Das sind meine letzten BMW Open, mein letztes Jahr auf der Tour. Nach den US Open ist definitiv Schluss", sagte er. Im Gegensatz zu Mayer hatten zuvor Yannick Hanfmann und Matthias Bachinger die zweite Runde erreicht.

Mayer geht "ein bisschen die Luft aus"

"Ich habe ein sehr gutes Match gespielt, am Ende ging mir ein bisschen die Luft aus, ich kann mir nicht viel vorwerfen, schade einfach", sagte Mayer, der im dritten Satz eine 3:0-Führung vergab.

Gegen Klizan, der das Turnier 2014 gewonnen hatte, bekam Mayer nach dem Gewinn des ersten Satzes zunehmend Schwierigkeiten. Nach 2:01 Stunden verwandelte Klizan, der diesmal erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen war, seinen zweiten Matchball. Er trifft nun auf den an Nummer sieben gesetzten Gael Monfils aus Frankreich oder Mirza Basic aus Bosnien-Herzegowina.

Hanfmann und Bachinger weiter

Zu Beginn des mit 561.345 Euro dotierten Turniers hatte sich Hanfmann ein deutsches Duell mit Titelverteidiger Alexander Zverev (Hamburg) erkämpft. Der 26 Jahre alte Karlsruher, der von Turnierdirektor Patrik Kühnen eine Wildcard erhalten hatte, zog mit einem souveränen 6:2, 6:4 gegen den früheren Top-Ten-Spieler Marcos Baghdatis (Zypern) als erster von elf Deutschen im Hauptfeld in die zweite Runde ein. "Das war im Großen und Ganzen ein sehr guter Auftritt", sagte er.

Deutlich härter kämpfen musste anschließend Lokalmatador Bachinger. Der Münchner hatte ebenfalls eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten, nach 2:42 Stunden nutzte er sie zu einem 7:6 (10:8), 3:6, 6:3 gegen den Kasachen Michail Kukuschkin, der in der Weltrangliste immerhin 67 Plätze hoher positioniert ist. Bachingers nächster Gegner ist am Mittwoch der in München an Nummer vier gesetzte Südkoreaner Chung Hyeon, derzeit die Nummer 22 im ATP-Ranking.

Hanfmann erwartet "cooles Match"

Das Match von Hanfmann gegen den topgesetzten Zverev, der in der ersten Runde der BMW Open ein Freilos hat, findet ebenfalls am Mittwoch statt.

"Gegen so einen habe ich noch nie gespielt. Das wird bestimmt ein cooles Match. Ich werde sicher ein sehr gutes Match spielen müssen, um ihn in Bedrängnis zu bringen", sagte Hanfmann. Er hatte im vergangenen Jahr das Viertelfinale in München erreicht. In der Weltrangliste liegt er derzeit auf Position 118.