Alexander Zverev ist in Acapulco an Nummer zwei gesetzt
Alexander Zverev ist in Acapulco an Nummer zwei gesetzt © Getty Images

Alexander Zverev befindet sich weiter auf einem guten Weg zu seinem ersten Turniersieg 2018. Im Viertelfinale von Acapulco siegt er locker gegen einen US-Boy.

Alexander Zverev steht erstmals in dieser Saison in einem Halbfinale. Der an zwei gesetzte Hamburger setzte sich beim ATP-Turnier in Acapulco gegen den US-Amerikaner Ryan Harrison locker mit 6:4, 6:1 durch und trifft nun auf den Weltranglistenneunten Juan Martin del Potro aus Argentinien.

Die deutsche Nummer eins benötigte bei seinem souveränen Viertelfinal-Auftritt gerade einmal 67 Minuten. "Ich bin sehr glücklich mit meinem Spiel", sagte Zverev: "Ich fange wieder an, sehr gut zu spielen. Das ist alles, was für mich zählt."

Nach den fünf Turniersiegen im vergangenen Jahr fehlen dem Weltranglistenfünften nun noch zwei Erfolge in Acapulco für den ersten Titel in 2018.

Mit del Potro, der im Viertelfinale den Weltranglistensechsten Dominic Thiem mit 6:2, 7:6 bezwang, hat Zverev noch eine Rechnung offen: Im bislang einzigen Duell der beiden unterlag er dem Argentinier.

Beim Masters-Turnier in Shanghai im Oktober verlor Zverev im Achtelfinale in drei Sätzen. Bei der mit 1,789 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Acapulco ist er zum ersten Mal in seiner Karriere am Start.