Miami Open 2018 - Day 12
Alexander Zverev gewann bisher sechs ATP-Turniere in seiner Karriere © Getty Images

Alexander Zverev zieht in Miami erstmals in dieser Saison ins Endspiel ein. Im Finale geht es nun gegen einen Aufschlagriesen. Die Statistik spricht für ihn.

Der Hamburger Alexander Zverev spielt beim ATP-Masters in Miami um den Titel.

Der Weltranglistenfünfte gewann im Halbfinale gegen den 14 Positionen tiefer geführten Spanier Pablo Carreno Busta 7:6 (7:4), 6:2 und zog damit erstmals in der laufenden Saison in ein Endspiel ein.

Zverevs Gegner im Finale am Sonntag (LIVESCORES) ist der US-Amerikaner John Isner. Der Aufschlagriese siegte im ersten Semifinale gegen den an Nummer fünf gesetzten Argentinier Juan Martin del Potro 6:1, 7:6 (7:4).

Sprung in Weltrangliste winkt

"Ich bin glücklich darüber, wo ich im Moment bin. Und hoffentlich gibt es noch einmal ein großartiges Spiel", sagte Zverev: "Ich habe versucht, aggressiver zu spielen." Sollte Zverev das Finale gewinnen, rückt der 20-Jährige in der  Weltrangliste ab Montag auf Rang drei vor. Bei einer Niederlage wird er Vierter.

Gegen Carreno Busta hatte Zverev vor dem Duell in Miami nioch nicht antreten müssen. Im Vergleich mit seinem Endspielkontrahenten Isner hat der 20-Jährige nach bislang drei Duellen noch eine weiße Weste.

 Im Finale greift Zverev nach seinem insgesamt siebten Titel auf der ATP-Tour. In der vergangenen Saison feierte der Davis-Cup-Spieler fünf Turniersiege.

Weiterlesen