Mischa Zverev verliert in Marseille sein Zweitrundenmatch
Mischa Zverev verliert in Marseille sein Zweitrundenmatch © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mischa Zverev scheidet beim ATP-Turnier in Marseille sang- und klanglos aus. Der 30-Jährige unterliegt einem Russen.

Anzeige

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Marseille in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige unterlag dem an Position neun gesetzten Russen Karen Chatschanow in nur 51 Minuten 2:6, 1:6.

Zverev kassierte damit im achten Match des Jahres bereits die sechste Niederlage. Am Mittwoch hatte sich der ältere Bruder von Deutschlands Topspieler Alexander Zverev in der Auftaktrunde noch gegen den Slowenen Blaz Kavcic durchgesetzt.

Anzeige

Bei den Australian Open hatte Zverev in der ersten Runde gegen den späteren Halbfinalisten Chung Hyeon (Südkorea) beim Stand von 2:6, 1:4 aufgeben müssen. Er war von einer Schulterverletzung und von einem Infekt beeinträchtigt in das Turnier gegangen und hatte deswegen auch beim Davis-Cup-Erstrundensieg in Australien (3:1) Anfang Februar gefehlt.