TENNIS-FRA-OPEN-MEN
TENNIS-FRA-OPEN-MEN © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rafael Nadal nimmt sich nach seinem Sieg bei den French Open eine Auszeit. Vor Wimbledon wird er kein Vorbereitungsturnier auf Rasen bestreiten.

Anzeige

Rafael Nadal gönnt sich nach seinem historischen zehnten Titel bei den French Open in Paris eine Pause und wird kein Vorbereitungsturnier auf Wimbledon (3. bis 16. Juli) spielen. Der Spanier sagte am Dienstag seine Teilnahme am ATP-Rasenturnier im Londoner Queen's Club ab.

"Diese Entscheidung macht mich traurig, weil ich Queen's liebe", sagte Nadal: "Ich habe das Turnier 2008 gewonnen, und jedes Mal, wenn ich das Finale von Wimbledon erreicht habe, hatte ich vorher in Queen's gespielt."

Anzeige

Absprache mit den Ärzten

Mit 31 Jahren und all den Emotionen von Roland Garros habe er sich in Absprache mit seinem Team und den Ärzten zu der Auszeit entschlossen, teilte Nadal mit.

Der Mallorquiner hatte am Sonntag im Finale von Paris über Stan Wawrinka triumphiert.

Das Turnier im Queen's Club startet am kommenden Montag, parallel zu den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen, wo Nadals Dauerrivale Roger Federer (Schweiz) nach seinem neunten Titel greift.