Gerry Weber Open - Day 9
Gerry Weber Open - Day 9 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Alexander Zverev muss sich in Halle im zweiten Finale geschlagen geben. Nach der Lehrstunde von Roger Federer verliert er auch an der Seite seines Bruders.

Anzeige

Alexander Zverev hat nach der Niederlage im Einzel-Finale gegen den Schweizer Rekordsieger Roger Federer auch den Doppeltitel beim Rasenturnier in Halle/Westfalen verpasst.

Der 20-Jährige aus Hamburg unterlag an der Seite seines Bruders Mischa (29) dem Weltklasse-Duo Marcelo Melo/Lukasz Kubot (Brasilien/Polen) 7:5, 3:6 und 8:10 im Match-Tiebreak.

Anzeige

Im ersten Satz hatte sich Zverev am rechten Knie behandeln lassen, spielte jedoch mit einem Tapeverband weiter. 

Federer lobte den Jungstar für die Entscheidung, im Doppel Matchpraxis auf Rasen zu sammeln.

"Ich bewundere das. In seinem Alter habe ich sogar in Wimbledon und bei den US Open Doppel gespielt. Es ist großartig, was er tut", sagte Federer, nachdem er Zverev 6:1, 6:3 geschlagen und seinen neunten Titel bei den Gerry Weber Open gewonnen hatte.

Bisher haben die Zverev-Brüder einen gemeinsamen Doppeltitel auf der ATP-Tour gewonnen, im Februar in Montpellier. Damals hatte Alexander Zverev auch im Einzel triumphiert.