Lesedauer: 2 Minuten

Alexander Zverev will sich ein neues Image verpassten. Der Tennisstar hofft, dass die Kinder in Deutschland wegen ihm anfangen, zum Schläger zu greifen.

Anzeige

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev will künftig mehr auf seine Rolle als Vorbild für junge Tennisspieler achten.

"Ich bin in Hamburg geboren und aufgewachsen, Deutschland ist meine Heimat", sagte der 23-Jährige im Gespräch mit der Bild am Sonntag: "Ich bin Deutscher und möchte in Deutschland eine Person sein, wo die Kinder sagen: 'Wegen dem will ich Tennisspieler werden. Den Zverev finde ich toll.'"

Anzeige

Deshalb wolle er künftig auch für die Fans präsenter sein und den Fokus mehr auf Deutschland legen.

Zverev: "Hatte keine Kontrolle darüber"

Entsprechende Planungen seien zwar noch "eine Baustelle, aber ich freue mich auf die Zeit, die kommt".

Es werde spannend, kündigte Zverev an, "weil  ich jetzt mehr in unsere Projekte einbezogen bin". Früher hätten überwiegend andere Personen alles für ihn geregelt: "Das war angenehm, aber zugleich war die Folge, dass ich keine Kontrolle darüber hatte."