Lesedauer: 2 Minuten

Youssef Hossam gilt als großes Talent. Seine Karriere verbaut er sich durch zahlreiche illegale Vergehen. Jetzt wird der Ägypter aus dem Verkehr gezogen.

Anzeige

Youssef Hossam ist vom internationalen Tennisverband lebenslänglich gesperrt worden.

Der 21 Jahre alte Ägypter soll zwischen 2015 und 2019 für Spielmanipulationen, Bestechungsversuche und Glücksspiel-Erleichterungen in insgesamt 21 Fällen verantwortlich sein.

Anzeige

"Als Ergebnis seiner Verurteilung ist Herr Hossam nun endgültig vom Teilnehmen oder Beiwohnen bei offiziellen Tennis-Veranstaltungen ausgeschlossen", ließ die Tennis Integrity Unit (ITU) nach dem Urteilsspruch verlauten.

Meistgelesene Artikel

Hossam in den Top 10 der Junioren-Weltrangliste

Hossam galt in seiner Jugend als große Nachwuchshoffnung. Als erster Ägypter stand er 2016 in den Top 10 der ITF-Junioren-Weltrangliste. 

In der ATP-Weltrangliste war seine beste Platzierung Rang 291. Für sein Heimatland kam er auf elf Einsätze im Davis Cup und feierte dabei neun Siege bei nur zwei Niederlagen. 

Bereits vor zwei Jahren wurde sein älterer Bruder Karim aus den gleichen Gründen lebenslang aus dem Verkehr gezogen.