Angelique Kerber gewann in diesem Jahr Wimbledon. Trainiert wurde sie von Wim Fissette
Angelique Kerber gewann in diesem Jahr Wimbledon. Trainiert wurde sie von Wim Fissette © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Vor kurzem trennte sich Angelique Kerber überraschend von ihrem Trainer Wim Fissette. Jetzt kommt ein möglicher Grund ans Licht. Er hat offenbar bereits eine Neue.

Anzeige

Erst vor wenigen Wochen hatte Angelique Kerber ihre Zusammenarbeit mit ihrem Trainer Wim Fissette beendet.

Die Trennung und vor allem der Zeitpunkt kam für viele überraschend. Jetzt kommt vielleicht etwas Licht ins Dunkel. Laut des Online-Magazins tennis.life hat Fissette schon einen neuen Job an der Angel. Im nächsten Jahr soll er wieder Victoria Azarenka coachen. Er trainierte die Weißrussin schon vor ihrer Schwangerschaft.

Anzeige

Offiziell verkündet wurde der Wechsel bisher nicht nicht. Allerdings twitterte Trainer-Legende Nick Bolletieri ein Bild von sich, Azarenka und Fissette. "Schön, Azarenka und ihren Coach bei uns in der Akademie zu haben", schrieb er.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Laut dem Bericht soll Fissette zum Zeitpunkt der Trennung von Kerber im Oktober bereits ein neues Engagement gehabt haben - mit Azarenka. In der Mitteilung zum Ende der Zusammenarbeit hieß es damals, dieser Schritt wurde "aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen bezüglich der zukünftigen Ausrichtung erforderlich".

Fissette hatte Kerber in diesem Jahr in die Tennis-Weltspitze zurückgeführt. Höhepunkt der Zusammenarbeit war der gemeinsame Wimbledon-Triumph.

©