Laver Cup: Roger Federer/Novak Djokovic verlieren Doppel
Roger Federer und Novak Djokovic patzen im Doppel beim Laver Cup © Getty Images

Das Traum-Doppel aus Roger Federer und Novak Djokovic muss sich beim Laver Cup überraschend geschlagen geben. Die Entscheidung fällt im dritten Satz.

von SPORT1

Pleite beim Laver Cup für das Traumdoppel Roger Federer/Novak Djokovic.

Die beiden Tennis-Superstars mit insgesamt 34 Grand-Slam-Titeln mussten sich Kevin Anderson/Jack Sock vom "Team World" in drei Sätzen geschlagen geben und verbuchten damit den ersten Punktverlust für "Team Europa" – insgesamt führen die Europäer nach Tag eins aber mit 3:1.

Djokovic sorgt für Lacher

Im ersten Satz behielt das Star-Duo noch mit 7:6 und gewonnenem Tie-Break knapp die Oberhand. Dennoch zeigte sich bereits im ersten Satz, dass die beiden Ausnahmekönner nicht wirklich geübt im Doppel sind. So schlug Djokovic im dritten Satz seinem Partner einen Ball an den Rücken und erntete dafür Gelächter im United Center von Chicago.

Im zweiten Satz verloren Djokovic und Federer mit 3:6. So musste der entscheidende dritte Satz her, der beim Laver Cup im Tie-Break-Modus bis zehn gespielt wird. Dort behielten Anderson und Sock relativ deutlich mit 10:6 die Oberhand.

Federer serviert Doppelfehler

Rekord-Grand-Slam-Sieger Federer öffnete die Tür zum Sieg für den Gegner, als er im dritten Satz beim Stand von 4:4 einen Doppelfehler servierte.

Zuvor hatte der Belgier David Goffin gegen Diego Schwartzman (Argentinien) mit 6:4,4:6,11:9 gewonnen. Dabei vergab Schwartzman sogar zwei Matchbälle im dritten Satz.