McKeown stellte neuen Weltrekord auf
Kaylee McKeown stellte einen neuen Weltrekord auf © AFP/SID/OLI SCARFF
Lesedauer: 2 Minuten

Sechs Jahre nach der letzten Bestmarke gibt es im Schwimmen einen neuen Weltrekord über 200m Rücken. Die Australierin Kaylee McKeown setzt neue Maßstäbe.

Anzeige

Die Australierin Kaylee McKeown hat den sechs Jahre alten Kurzbahn-Weltrekord über 200m Rücken gebrochen. Bei den nationalen Titelkämpfen, die aufgrund der Coronapandemie erstmals virtuell in fünf Städten stattfinden, schlug McKeown nach 1:58,94 Minuten an.

Sie unterbot damit die bisherige Bestmarke der dreimaligen Olympiasiegerin Katinka Hosszu (Ungarn) aus dem Jahr 2014 um 0,29 Sekunden.

Anzeige

"Ich habe es erst von meinem Trainer erfahren, dass ich Weltrekord geschwommen bin. Meine erste Reaktion war: 'Was? Wirklich?', sagte die 19-jährige McKeown, die ihren Wettkampf in Brisbane absolvierte.Zudem wird in Sydney, Melbourne, Perth und Hobart gestartet.