Wasserball-WM, Italien
Wasserball-WM, Italien © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Italien ist neuer Wasserball-Weltmeister. Im Finale im südkoreanischen Gwangju bezwingt der deutsche Vorrundengegner Spanien mit 10:5. Bronze geht an Kroatien.

Anzeige

Italiens Männer sind zum vierten Mal Wasserball-Weltmeister.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

Der dreimalige Olympiasieger setzte sich im Endspiel der WM in Gwangju mit 10:5 (2:2, 3:1, 3:1, 2:1) gegen Spanien durch. Bronze hatte sich zuvor der entthronte Titelverteidiger Kroatien mit einem 10:7 (2:1, 2:2, 2:2, 4:2) gegen Rekord-Olympiasieger Ungarn gesichert.

Anzeige

Die deutsche Mannschaft, die gegen den neuen Weltmeister in der Vorrunde nur 7:8 verloren hatte, schloss das Turnier nach dem 6:11 (2:1, 2:3, 0:2, 2:5) gegen Griechenland als Achte ab.

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Bei den Frauen hatte am Samstag Rekordweltmeister USA seinen sechsten WM-Titel durch ein 11:6 gegen Spanien gewonnen. Bronze ging an Australien.