Marco Koch darf sich über die WM-Qualifikation freuen
Marco Koch darf sich über die WM-Qualifikation freuen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Marco Koch qualifiziert sich als erster deutscher Schwimmer für die WM in Südkorea. In Luxemburg unterbietet er die Norm über 200 Meter Brust.

Anzeige

Der frühere Weltmeister Marco Koch hat sich als erster deutscher Schwimmer für die WM im südkoreanischen Gwangju (12. bis 28. Juli) qualifiziert.

Beim Euro Meet in Luxemburg gewann der 29-Jährige auf seiner Paradestrecke über 200 m Brust in 2:09,69 Minuten und unterbot die vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) geforderte Normzeit um 21 Hundertstelsekunden. 

Anzeige

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung der Nominierungskriterien verwies Koch den Niederländer Arno Kamminga und den Bonner Max Pilger auf die weiteren Podestplätze.

Der Qualifikationszeitraum für die WM endet für die deutschen Schwimmer am 30. April.