Barney Roy gewann in Münhen-Riem knapp vor Quest of the Moon
Barney Roy gewann in Münhen-Riem knapp vor Quest of the Moon © SPORT1
Lesedauer: 2 Minuten

München - Großes Galopp-Spektakel in München-Riem. In einem packenden Rennen um den Großen Dallmayr-Preis setzt sich Favorit Barney Roy vor Quest of the Moon durch.

Anzeige

Das Hauptrennen beim Renntag in München-Riem endete mit einem Favoritensieg.

Der mehrfache Gruppe-I-Sieger Barney Roy unter Weltklasse-Jockey William Buick gewann den mit 77.500 Euro dotierten Großen Dallmayr-Preis vor Quest of the Moon mit Rene Piechulek und Patrick Sarsfield unter Jockey Adrie de Vries.

Anzeige

"Ich wusste, dass das Tempo hoch sein wird. Ich habe mich gut ins Rennen eingefunden und mich hinter Quest of the Moon gelegt", sagte Buick. "Ich wusste, dass mich Quest of the Moon in eine gute Ausgangsposition bringen würde."

Der 20:10-Favorit ließ zunächst die anderen Pferde das Tempo machen und hielt sich am Ende des Feldes auf. Erst auf der Zielgeraden setzte er sich an die Spitze und gewann mit einer halben Länge Vorsprung.  

--------

mit Informationen des SID

--------