Ab sofort gilt eine Impfpflicht im Galopprennsport
Ab sofort gilt eine Impfpflicht im Galopprennsport © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Das gefährliche Herpes-Virus EHV-1 hat auch Auswirkungen auf den deutschen Galopprennsport.

Anzeige

Das gefährliche Herpes-Virus EHV-1 hat auch Auswirkungen auf den deutschen Galopprennsport. Es gilt ab sofort eine Impfpflicht, ungeimpfte Pferde dürfen nicht mehr an Rennen teilnehmen.

Das gab der Dachverband Deutscher Galopp am Freitag bekannt. Die Regelung gilt schon für den Renntag am Sonntag in Dortmund. Derzeit seien weltweit noch keine Herpesfälle zu verzeichnen, die aus dem aktuellen Geschehen herrühren, teilte der Verband mit. Die Mehrzahl der Vollblutpferde in Deutschland ist zudem bereits geimpft.

Anzeige

Wegen des EHV-1-Ausbruchs bei einer Reitsport-Turnierserie in Valencia sagte der Weltverband FEI alle internationalen Turniere in Deutschland und in neun weiteren Ländern bis 28. März ab. Der Ausbruch sei "wahrscheinlich der schlimmste in Europa seit vielen Jahrzehnten", sagte FEI-Generalsekretärin Sabrina Ibanez. Auf Menschen überträgt das Virus keine Krankheiten.