Philipp Weishaupt gewinnt zweiten deutschen Meistertitel
Philipp Weishaupt gewinnt zweiten deutschen Meistertitel © AFP/SID/PATRIK STOLLARZ
Lesedauer: 2 Minuten

Auf der Anlage von Ludger Beerbaum in Riesenbeck hat Philipp Weishaupt zum zweiten Mal die deutsche Meisterschaft der Springreiter gewonnen.

Anzeige

Bei seinem Heimspiel auf der Anlage des viermaligen Olympiasiegers Ludger Beerbaum in Riesenbeck hat Philipp Weishaupt, Bereiter der "Beerbaum Stables", zum zweiten Mal nach 2009 die deutsche Meisterschaft der Springreiter gewonnen. Der 35-Jährige siegte auf der 13-jährigen Stute Asathir vor Maurice Tebbel (Emsbüren) mit Don Diarado und Mario Stevens (Lastrup) mit Landano.

Tags zuvor hatte sich Finja Bormann den Titel im Wettbewerb der Amazonen geholt. Auf dem Wallach A Crazy Son of Lavina setzte sich die 24-Jährige vom Elmgestüt Drei Eichen mit zwei Nullrunden und der besten Zeit durch. Bormann wird trainiert von Ludger Beerbaums Bruder Markus.

Anzeige

Überschattet wurde die Veranstaltung vom schweren Sturz der Belgierin Annelies Vorsselmans in einer internationalen Prüfung am Samstag. Die Reiterin kam mit einer Nervenprellung im Schulterblatt glimpflich davon, ihr zehnjähriger Hengst Firkov Du Rouet musste wegen einer inoperablen Fraktur des Oberarms eingeschläfert werden.

Die deutschen Meisterschaften fanden in diesem Jahr im Rahmen eines internationalen Drei-Sterne-Turniers statt, da die ursprünglich geplanten Titelkämpfe im Frühjahr in Balve aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgetragen werden konnten.