Roland Hülskath erlitt beim Rennen in Mönchengladbach offenbar einen Herzstillstand
Roland Hülskath erlitt beim Rennen in Mönchengladbach offenbar einen Herzstillstand © imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Roland Hülskath stürzt beim Renntag in Mönchengladbach. Der Europameister von 2008 erleidet offenbar einen Herzinfarkt und wurde bereits operiert.

Anzeige

Drama um Trabrennfahrer Roland Hülskath.

Beim Renntag auf der Trabrennbahn Mönchengladbach fiel der mehrmalige Berufsfahrer-Champion im 9. von ursprünglich 13 geplanten Rennen aus dem Sulky und blieb zunächst regungslos liegen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Der Haaland-Schock und die Folgen
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    CL-Finale: So stimmte Flick FCB ein
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Van Bommel greift Klinsmann an
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Legt Schumacher schon früher los?

Nach Informationen des Portals Hoofworld erlitt der 45 Jahre alte Europameister von 2008 einen Herzinfarkt. Er sei aber inzwischen wieder ansprechbar und wurde in die Klinik gebracht. Ihm soll es den Umständen entsprechend gut gehen. Der Traber-Dachverband HVT berichtete am Montag, dass Hülskath bereits operiert worden sei, in der Meldung schreibt der HVT von einer "vorsichtigen Entwarnung".

Der Renntag wurde nach dem Sturz abgebrochen.