Primoz Roglic (r.) führt die Gesamtwertung bei der Vuelta an
Primoz Roglic (r.) führt die Gesamtwertung bei der Vuelta an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Slowene vom Rennstall Jumbo-Visma Primoz Roglic führt weiterhin die Gesamtwertung bei der Vuelta an. Ein Amerikaner sichert sich den Etappensieg.

Anzeige

Primoz Roglic hat die Gesamtführung bei der 74. Spanien-Radrundfahrt auch auf der kniffligen 15. Etappe erfolgreich verteidigt.

Der Slowene vom Rennstall Jumbo-Visma ging die scharfen Attacken seines ersten Verfolgers Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) am letzten Anstieg nach 154 km zwischen Tineo und dem Santuario del Acebo mühelos mit.

Anzeige

Er liegt somit weiter 2:25 Minuten vor dem routinierten Weltmeister. 

Kuss feiert Etappensieg

Nairo Quintana (Kolumbien/Movistar), Sieger von 2016, konnte hingegen nicht mehr mithalten und verlor viel Zeit.

Das drittplatzierte slowenische Supertalent Tadej Pogacar (Team Emirates) kassierte weitere 40 Sekunden Rückstand.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die Etappe über insgesamt 3500 Höhenmeter und vier Berge der ersten Kategorie gewann Sepp Kuss (Jumbo-Visma) im Alleingang.

Der Amerikaner feierte seinen ersten Etappensieg bei einer Top-Rundfahrt vor dem Portugiesen Ruben Guerreiro (Katusha-Alpecin).

Am Montag steht nochmals eine schwierige Etappe mit Bergankunft am Alto de la Cubilla an. Am Dienstag folgt der letzte Ruhetag, die Rundfahrt endet am 15. September in Madrid.