Primoz Roglic (r.) hat bei der Vuelta die Gesamtführung übernommen
Primoz Roglic (r.) hat bei der Vuelta die Gesamtführung übernommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Primoz Roglic gewinnt die 10. Etappe der Vuelta und übernimmt auch das Rote Trikot des Gesamtführenden. Nairo Quintana bricht etwas ein rutscht zurück.

Anzeige

Der slowenische Radprofi Primoz Roglic (Jumbo-Visma) hat die zehnte Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen und das Rote Trikot des Gesamtführenden erobert.

Der Mitfavorit auf den Rundfahrtsieg gewann das 36,2 km lange Einzelzeitfahren von Jurancon nach Pau in 47:05 Minuten vor dem Neuseeländer Patrick Bevin (CCC Team/+00:25) und dem Franzosen Remi Cavagna (Deceuninck-Quick Step/+00:27).

Anzeige

Durch den Tagessieg verdrängte Roglic den kolumbianischen Berg- und Rundfahrtspezialisten Nairo Quintana (Movistar), der mit 3:06 Minuten Rückstand 27. wurde, von der Spitze des Gesamtklassements. Quintana rutschte auf Rang vier ab und hat nun drei Minuten Rückstand.

Roglic übernimmt Rotes Trikot - Valverde bleibt dran

Roglics ärgster Verfolger ist Straßenrad-Weltmeister Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) mit 1:52 Minuten Rückstand. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Als bester deutscher Fahrer kam Nikias Arndt (Buchholz/Sunweb), der die siebte Etappe am Samstag gewonnen hatte, als 23. mit 2:38 Minuten Rückstand ins Ziel.

Die elfte Etappe führt am Mittwoch über 180 km von Saint-Palais nach Urdax-Dantxarinea. Dabei überquert das Fahrerfeld einen Berg der zweiten Kategorie und zwei Anstiege der dritten Kategorie.