Bei der Tour de France wartet die erste Bergankunft auf die Fahrer
Bei der Tour de France wartet die erste Bergankunft auf die Fahrer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bei der 107. Tour de France wartet auf das Fahrerfeld schon auf der vierten Etappe die erste Bergankunft. Womöglich schlägt die Stunde der Gesamtfavoriten.

Anzeige

Bei der 107. Tour de France geht es Schlag auf Schlag weiter.

Bereits auf der vierten Etappe der Frankreich-Rundfahrt wartet auf das Fahrerfeld die erste Bergankunft, nachdem schon am Auftaktwochenende die ersten Berge erklommen worden waren.

Anzeige

Tour de France 2020: Heutige Etappe "Sisteron - Orcieres-Merlette"

160,5 km lang ist der hügelige Tagesabschnitt, der das Feld von Sisteron zum Skigebiet Orcieres-Merlette führt.

Nach dem Start in Sisteron geht es zunächst durch den landschaftlich wunderschönen provenzalischen Nationalpark, ehe in Veynes die einzige Sprintwertung ansteht. 

Nach vier kleineren Anstiegen wartet auf die Fahrer zum Finale ein Schlussanstieg der ersten Kategorie.

Start der vierten Etappe ist um 13.25 Uhr. (Tour de France: Alle Etappen im SPORT1-LIVETICKER).

Meistgelesene Artikel

Tour de France heute: Das erwartet Sie auf der 4. Etappe

Auf der vierten Etappe werden wieder zahlreiche Punkte an die fünfzehn besten Sprinter vergeben, wobei maximal 50 Punkte eingefahren werden können.

Fünf Bergwertungen - wobei man maximal 17 Punkte ergattern kann - sind zu meistern, doch nur die finale ist wirklich fordernd. 7,1 km lang und im Durchschnitt 6,7 Prozent steil ist der Weg auf 1825 m Höhe.

Dort könnte ein Ausreißer den Tagessieg feiern und mit etwas Glück ins Gelbe Trikot fahren. Doch das Streckenprofil dürfte auch Klassikerfahrern wie Julian Alaphilippe liegen, der derzeit das Gelbe Trikot trägt.

Der französische Publikumsliebling vom Team Deceuninck-Quick Step hatte die Gesamtführung am Sonntag erobert und am Montag erfolgreich verteidigt.

Aber auch den Favoriten im Kampf um den Gesamtsieg wie Titelverteidiger Egan Bernal, Primoz Roglic und dem deutschen Kletterspezialisten Emanuel Buchmann bietet sich im Finale auf dem Weg nach Orcieres-Merlette eine Chance, schwächelnde Rivalen abzuhängen und womöglich die Führung zu übernehmen.

Es könnte ein gutes Omen sein: Eddy Merckx, Bernard Hinault und Greg LeMond trugen auf dem Weg zum Tour-Sieg das Gelbe Trikot in Orcieres-Merlette. Insgesamt ist der Zielort zum fünften Mal Teil des Tour-Programms.

So können Sie die 4. Etappe der Tour de France 2020 LIVE verfolgen:

TV: ARD, One, Eurosport
Stream: ARD, Eurosport
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App

-------------------------
Mit Material vom SID