Lesedauer: 2 Minuten

Die 18. Etappe der diesjährigen Tour de France hat es in sich. In den Alpen muss das Peloton drei harte Berge hoch - unter anderem den legendären Galibier.

Anzeige

Für das Fahrerfeld de Tour de France steht mit der 18. Etappe ein wahrer Kracher auf dem Programm. In den französischen Alpen geht es über 208 Kilometer von Embrun nach Valloire. (Tour de France 2019: Die 18. Etappe im LIVETICKER)

Dabei müssen die Radprofis gleich drei knüppelharte Anstiege hoch. Nach dem Côte de Demoiselles Coiffées, einem Berg der dritten Kategorie, zur Einstimmung geht es nach 74 Kilometern den 2109 Meter hohen Col de Vars (1. Kategorie) hinauf. Doch das ist nur der Anfang, denn im Anschluss muss mit dem Col d'Izoard (2360 m) ein Berg der höchsten Kategorie bezwungen werden.

Anzeige

Kletterer am Galibier gefordert

Spätestens am letzten Anstieg zum legendären Col du Galibier (2642 m, höchste Kategorie) wird sich das Fahrerfeld deutlich dezimiert haben und auch im Kampf um Toursieg und Podium die ein oder andere Entscheidung gefallen sein. (Alle Infos zur Gesamtwertung und den einzelnen Trikots)

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Nach den Kletterstrapazen geht es für die Fahrer dann vom Gipfel des Galibier bis ins Ziel 19 Kilometer lang nur noch bergab. Doch die rasend schnelle Abfahrt dürfte den Radprofis alles abverlangen.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Kann Buchmann das Podium angreifen? 

Für Deutschlands Rad-Hoffnung Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) bietet die Königsetappe in den Alpen eine Chance, seine Ambitionen auf eine Podiumsplatzierung zu untermauern. Der 26-Jährige überzeugte bislang in den Pyrenäen und will auch in den Hochalpen glänzen.   

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nachdem der Mann in Gelb, Julian Alaphilippe (Frankreich), auf der letzten Pyrenäen-Etappe ein wenig leiden musste, seine Führung aber letztlich klar verteidigen konnte, ist in den Alpen für Spannung gesorgt. Alaphilippes Landsmann Thibaut Pinot vom Team Groupama-FDJ dürfte nichts unversucht lassen, das Gelbe Trikot an sich zu reißen.

Und auch Titelverteidiger Geraint Thomas ist noch in Schlagweite, seinen Triumph aus dem Vorjahr zu wiederholen.       

So können Sie die 18. Etappe der Tour de France LIVE verfolgen:

TV: ARD, One, Eurosport
Stream: Sportschau.de, Eurosport Player
Ticker: SPORT1.de