Die 10. Etappe führt die Fahrer der Tour de France 2018 erstmalig in die Alpen. Auch wenn das Teilstück mit einer Abfahrt endet, verlangt sie den Sportlern alles ab.

Schluss mit Pokern, Karten auf den Tisch! Mit der ersten Alpen-Etappe geht die Tour erst richtig los.

Zwar waren die bisherigen Etappen durchaus turbulent, im Gesamtklassement liegen aber alle im Feld verbliebenen Favoriten um Titelverteidiger Christopher Froome noch dicht beieinander. Wer wirklich wieviel drauf hat, darüber könnte schon die erste ausgiebige Kletterpartie Aufschluss geben.

Die 10. Etappe (JETZT im IVETICKER) endet zwar noch nicht mit einer Bergankunft, sondern mit einer Abfahrt und einem abschließenden Flachstück. Der Weg dorthin hat es aber mit einer Bergwertung der höchsten Kategorie und dreien der ersten durchaus in sich. Dies gilt vor allem für den Anstieg zum Plateau de Glieres auf dem Col de la Croix Fry nach knapp 70 km. 

Schotterpiste als Herausforderung auf 10. Etappe

Dieser ist zwar relativ kurz, gehört aber aus zwei guten Gründen dennoch zur "Hors Categorie": Mit im Schnitt elf Prozent ist er sehr steil, zudem geht es über 1,8 km auf einer Schotterpiste bergan - der erste Ausflug der Tour auf eine unbefestigte Straße seit 31 Jahren ist eine Reminiszenz an die Rad-Heroen der Vorkriegszeit.

Auch der Doppelpack mit dem Col de Romme (8,8 km lang, 8,9 Prozent steil) und dem nach einer kurzen Abfahrt folgenden Col de la Colombiere (7,5/8,5) hat es in sich.

Das malerisch am gleichnamigen See gelegene Annecy hat die Tour zum vierten Mal zu Gast. 2009 gewann Alberto Contador hier ein Zeitfahren und machte einen großen Schritt zum Gesamtsieg. Vier Jahre später startete in Annecy die vorletzte Bergetappe der 100. Tour, die mit einem Sieg Nairo Quintanas und der Entscheidung in der Gesamtwertung zugunsten Chris Froomes endete (SERVICE: Die Gesamtwertung der Tour de France).

In Le Grand-Bornand, zum siebten Mal Etappenort der Tour, fuhr 2007 der Münsteraner Linus Gerdemann nach einem grandiosen Alleingang zum Tagessieg und ins Gelbe Trikot. Zuletzt siegte hier 2013 bei der Jubiläums-Tour der Portugiese Rui Costa.

So können Sie die Tour de France LIVE im TV und Ticker verfolgen:

TV/ Livestream: Eurosport / ARD

Liveticker: SPORT1.de