Bei der Tour de France steht die alles entscheidende 20. Etappe auf dem Programm. Im Einzelzeitfahren kämpfen Thomas. Dumoulin, Froome und Co. um den Gesamtsieg.

Die 20. Etappe führt die Fahrer der Tour de France im Einzelzeitfahren über 31 Kilometer nach Espelette
Die 20. Etappe führt die Fahrer der Tour de France im Einzelzeitfahren über 31 Kilometer nach Espelette © SPORT1

Fast drei Wochen ist die 105. Tour de France alt, am Samstag ist der Zeitpunkt für den finalen Showdown gekommen. Auf der vorletzten Etappe der Rundfahrt fällt die Entscheidung über den Gesamtsieg (JETZT im LIVETICKER).

Die Streckenplaner haben sich dafür ein Highlight ausgedacht: Im einzigen Einzelzeitfahren der Tour 2018 sind die Anwärter auf den Gewinn des Gelben Trikots auf sich allein gestellt.

Der 31 km lange Kurs von Saint-Pee-sur-Nivelle nach Espelette im äußersten Südwesten Frankreichs ist dabei nichts für reine Tretmaschinen wie den viermaligen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin, der das Rennen ohnehin nach einem Sturz auf der 8. Etappe aufgeben musste. (DATENCENTER: Die Gesamtwertung der Tour de France).

Froome und Dumoulin schielen auf Etappensieg

Der Kurs ist wellig und stellt wenige Kilometer vor dem Ziel mit dem Col de Pinodieta (900 m lang/10,2 Prozent steil) eine enorme Hürde. Nur bergfeste Zeitfahr-Spezialisten wie etwa Chris Froome, vor allem aber der amtierende Weltmeister Tom Dumoulin haben eine Chance auf den Tagessieg.

Auf der letzten schweren Bergetappe sicherte sich der frühere Skispringer Primoz Roglic den Sieg und stürzte Christopher Froome vom Podest. Geraint Thomas verteidigte mit Platz zwei das Gelbe Trikot. Der Brite liegt in der Gesamtwertung 2:05 Minuten vor Dumoulin und sollte diesen Vorsprung auch im heutigen Zeitfahren verteidigen. (DATENCENTER: Die Gesamtwertung der Tour de France)

Trio um Roglic kämpft um Podest

Spannend dürfte es im Kampf um den zweiten Gesamtplatz zugehen. Zwischen Dumoulin, Primoz Roglic und Froome liegen derzeit nur 32 Sekunden.

Im Startort Saint-Pee-sur-Nivelle und auch im Zielort Espelette macht die Frankreich-Rundfahrt erstmals Station. Saint-Pee-sur-Nivelle grenzt im Süden an Spanien und hat den Ruf, eine Hochburg des baskischen Nationalismus in Frankreich zu sein.

Kaum anders verhält es sich im wenige Kilometer östlich gelegenen Espelette. Eine kulinarische Spezialität sind getrocknete rote Chilischoten, die als Gorria bekannt sind. Noch heute erzählt man sich in Espelette die Geschichte von Agnes Souret.

Die Schauspielerin und Tänzerin aus der kleinen Gemeinde brachte es 1920 als erste "Miss Frankreich" zu großer Bekanntheit. Glück brachte ihr der Ruhm nicht: Souret verstarb mit nur 26 Jahren während eines Aufenthalts in Argentinien an einer Bauchfellentzündung.

Zeitfahren: Startzeiten der Top Ten der Gesamtwertung im Überblick:

10. Ilnur Zakarin: 16.11 Uhr (+11:49 Minuten Rückstand)
9. Nairo Quintana: 16.13 Uhr (+10:26)
8. Daniel Martin: 16.15 Uhr (+6:39)
7. Romain Bardet: 16.17 Uhr (+5:15)
6. Mikel Landa: 16.19 Uhr (+4:40)
5. Steven Kruijswijk: 16.21 Uhr (+4:37)
4. Chris Froome: 16.23 Uhr (+2:37)
3. Primoz Roglic: 16.25 Uhr (+2:24)
2. Tom Dumoulin: 16.27 Uhr (+2:05)
1. Geraint Thomas: 16.29 Uhr (79:49:31 Stunden Gesamtfahrzeit)

So können Sie die Tour de France heute LIVE im TV und Ticker verfolgen:

im TV/ Livestream: Eurosport / ARD

im Liveticker: SPORT1.de