©
Lesedauer: 2 Minuten

Der slowenische Tour-Champion Tadej Pogacar steht bei der UAE Tour in den Vereinigten Arabischen Emiraten vor dem Gesamtsieg.

Anzeige

Abu Dhabi (SID) - Der slowenische Tour-Champion Tadej Pogacar steht bei der UAE Tour in den Vereinigten Arabischen Emiraten vor dem Gesamtsieg. Am Jebel Jais, dem höchsten Berg des Landes, wurde der 22-Jährige vom UAE Team Emirates auf der fünften Etappe Zweiter hinter dem Dänen Jonas Vingegaard (Jumbo-Visma) und baute seinen Vorsprung in der Gesamtwertung leicht aus. Es war die zweite und letzte Bergankunft der Rundfahrt.

Pogacar liegt vor den beiden letzten Teilstücken 45 Sekunden vor dem Briten Adam Yates (Ineos), der am Donnerstag nach 170 km und fast viereinhalb Stunden Fahrzeit Dritter wurde. Es kommen noch zwei Flachetappen, am Freitag geht es über 165 km von Deira Island nach Palm Jumeirah. Am Samstag wird in Yas Mall gestartet, Zielort der dritten Auflage des Rennens ist nach 147 km Abu Dhabi Breakwater.

Anzeige

Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) belegte mit 40 Sekunden Rückstand zu Vingegaard den 30. Platz, bester deutscher Teilnehmer war Florian Stork (Bünde/DSM) als 14. Im Klassement ist Buchmann 13. und hat 10:41 Minuten Rückstand.

"Als die Attacken begannen, habe ich einfach wieder gemerkt, dass die Rennhärte noch fehlt", sagte Buchmann: "Die richtig hohen Leistungsspitzen kann ich noch nicht mitgehen. Das ist aber auch nicht verwunderlich, ist das doch mein erstes Rennen nach fünf Monaten Rennpause."