Julian Alaphilippe hat sich an der Hand verletzt
Julian Alaphilippe hat sich an der Hand verletzt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Julian Alaphilippe wird nach seinem Sturz bei der Flandern-Rundfahrt an der Hand operiert. Die schlimmsten Befürchtungen bestätigen sich nicht.

Anzeige

Rad-Weltmeister Julian Alaphilippe ist erfolgreich an der bei einem Sturz am Sonntag verletzten rechten Hand operiert worden. Das teilte sein Team Deceuninck-Quick Step mit.

Bei einer Kollision mit einem Begleitmotorrad während der Flandern-Rundfahrt war der Franzose schwer gestürzt und hatte sich Brüche in der Hand zugezogen. Alaphilippe muss nun drei Wochen einen Gips tragen. Bereits am Sonntag hatte das Team mitgeteilt, dass der 28-Jährige in dieser Saison nicht mehr starten kann.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

"Der Unfall war ein gruseliger Moment. Und als ich auf dem Boden lag, habe ich das Schlimmste befürchtet", sagte Alaphilippe: "Glücklicherweise ist es nicht so schlimm."