Im Team von John Degenkolb hat es zwei Corona-Falle gegeben
Im Team von John Degenkolb hat es zwei Corona-Falle gegeben © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Beim Rad-Team Lotto-Soudal gibt es wenige Tage vor dem Start der Tour de France zwei Corona-Fälle. Der Start der Mannschaft von John Degenkolb ist nicht gefährdet.

Anzeige

Das Team Lotto-Soudal der deutschen Radprofis John Degenkolb und Roger Kluge hat zwei Tage vor dem Beginn der 107. Tour de France in Nizza zwei Personen aus dem Betreuerstab wegen eines "nicht negativen" Coronatests ausgetauscht.

Dies gab der belgische Rennstall am Donnerstagabend bekannt. Mit den beiden Personen wurden auch ihre Zimmergenossen als Risikokontakte nach Hause geschickt.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Sicherheit bleibt die Priorität Nummer eins", hieß es in einer Stellungnahme der Mannschaft, die keine weiteren Informationen über die Identität der Personen mitteilte. Beim ersten obligatorischen Test sechs Tage vor der Tour seien alle Fahrer und Teammitglieder negativ getestet worden, die zweite Testung drei Tage vor dem Start ergab "trotz aller Bemühungen" im Vorfeld ein positives und ein verdächtiges Ergebnis.

Der Tour-Start der Lotto-Soudal-Mannschaft bei der am Samstag beginnenden 107. Tour de France ist allein wegen dieser Tests nicht gefährdet.